DE|EN

"GESTALTUNG VON TECHNIK FÜR UND MIT ÄLTEREN MENSCHEN"

ZIELSETZUNG DES PROJEKTS

Im öffentlich geförderten Projekt AGE-Ing. (ausgesprochen wie das englische "ageing", altern) werden Wearables (tragbare Geräte) für ältere Menschen entwickelt und die realen Zielnutzer dabei über ein umfangreiches Nutzerpanel direkt in den Produktentwicklungsprozess eingebunden.

Im Projekt wird mobile Elektronik entwickelt, welche die Sicherheit und Mobilität älterer Menschen und damit deren Lebensqualität steigert.  Weitere Details zu unserem Produkt folgen in Kürze.

Um unsere Entwicklung bereits in frühen Phasen im Hinblick auf eine altersgerechte Gestaltung mit optimaler Gebrauchstauglichkeit sowie Designfragen zu evaluieren, binden wir die Seniorinnen und Senioren unseres Nutzerpanels aktiv ein. In diesem Kontext finden Befragungen, Beobachtungen und Tests auf Basis unserer Funktions-Prototypen und Design-Modelle statt.

 

Unser Nutzerpanel setzen wir auch im Rahmen von Beratungs-Dienstleistungen für Unternehmen ein, die ihre Produkte nutzerzentriert und altersgerecht optimieren wollen. Entsprechend der geforderten Leistungsfähigkeit und Technikaffinität können wir gezielt Probandenkollektive zusammenstellen, um gezielte Produkt- und Prototypenevaluationen durchzuführen. Die angebotenen Dienstleistungen werden auf der Website www.USE-Ing.de genauer beschrieben.

NUTZERPANEL

Unser Nutzerpanel mit über 100 aktiven Seniorinnen und Senioren wurde über die letzten Jahre Schritt für Schritt im Rahmen unserer Forschungsarbeit am Institut für Konstruktionstechnik und Technisches Design (IKTD) an der Universität Stuttgart aufgebaut und wird stets weiter gepflegt.

 

Denn die potenziellen Zielanwender selbst können uns Entwickler entscheidend dabei unterstützen, alle relevanten Bedürfnisse und Wünsche in Bezug auf eine optimale Mensch-Produkt-Interaktion und Handhabung zu erfassen und zu berücksichtigen.

 

Im Rahmen kleiner Fokusgruppen oder in Form von umfangreicheren Studien werden dabei Produkte, Prototypen und Modelle von den Teilnehmenden gemeinsam mit unseren Gestaltungsexperten getestet und bewertet.

 

Haben Sie Interesse an der aktiven Mitarbeit in unserem Nutzerpanel? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht über das Kontaktformular und wir melden uns gerne bei Ihnen.

 

 

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Formular empfangen.

KONTAKT

Haben Sie Fragen oder Anregungen zu unserem Projekt? Sind Sie interessiert an spannenden Kooperationen?

Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

 

 

AGE-Ing.

Institut für Konstruktionstechnik und Technisches Design

Pfaffenwaldring 9

70569 Stuttgart

 

 

Telefon:

+49 0711 685-68219

 

 

Telefax:

+49 0711 685-66219

 

 

E-Mail:

info( at )age-ing.design

 

 

ALTERSGERECHTE PRODUKTENTWICKLUNG

Im Kontext des demografischen Wandels, der global und insbesondere in Deutschland voranschreitet, gibt es einen steigenden Bedarf an altersgerechter Technik, sei es im Haushalt, Garten, Kommunikation oder Medizintechnik. Somit gilt es, die etablierten Methoden und Prinzipien zur Optimierung des Nutzererlebnisses (User Experience), der Gebrauchstauglichkeit (Usability) und des Designs auf den Bereich der Gerontotechnik zu übertragen.

 

Dabei steht für uns eine ergonomische, barrierefreie, jedoch nicht stigmatisierende sondern ansprechende Mensch-Technik-Gestaltung im Fokus. Die nebenstehende Grafik verdeutlicht die wachsende Zielgruppe auf Basis einer Prognose des Statistischen Bundesamtes zum Altersaufbau in Deutschland für das Jahr 2030.

 

Entscheidende Punkte für die Lebensqualität älterer Menschen sind die selbstständige Bewältigung von Alltagsaufgaben sowie die Aufrechterhaltung der Mobilität. Durch altersgerecht gestaltete, technische Produkte kann deren Souveränität bis in das hohe Alter unterstützt werden indem Nutzungsbarrieren überwunden und die Mensch-Technik-Interaktion gezielt ausgelegt und gestaltet werden.

 

Durch eine zunehmenden Heterogenisierung mit steigendem Lebensalter, sprich die Verstärkung der menschlichen Verschiedenartigkeit, ist es für Produktentwickler, Designer und Ergonomen trotz einiger Normenwerke nicht immer einfach, Mensch-Produkt-Schnittstellen wie beispielsweise Griffe, Hebel, Drehsteller, Schalter, Anzeigen u. v. m. optimal auszulegen. Daher sollten entsprechende Produkte bereits während des Entwicklungsprozesses durch empirische Studien mit realen Zielgruppennutzern evaluiert werden, um die spezifischen Bedürfnisse der Nutzer im jeweiligen Nutzungskontext herauszuarbeiten und bei der Weiterentwicklung zu adressieren.

 

Zu den großen Herausforderungen der altersgerechten Produktentwicklung zählen adaptierbare und adaptive Ansätze, bei denen sich das technische Produkt durch variable Mensch-Produkt-Schnittstellen je nach Situation an den Nutzer anpasst. Hierfür werden die Produkte mit entsprechender Sensorik und Aktorik sowie intelligenten Steuerungs-Algorithmen ausgestattet, um die physiologische Leistungsfähigkeit des Nutzers bei der Bedienung optimal einzubeziehen.

UNSERE PARTNER

Das Projekt AGE-Ing. wird im Rahmen des EXIST-Programms durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Weitere unterstützende Partner:

Universität Stuttgart Institut für Konstruktionstechnik und Technisches Design Universität Stuttgart Institut für Konstruktionstechnik und Technisches Design Universität Stuttgart

© AGE-Ing. 2018

 

PROJEKT

NUTZERPANEL

KONTAKT

PARTNER

HINTERGRUND